In Ton und Form, aber auch in der Gestaltung der lebendigen, authentischen Dialoge und der skurril-faszinierenden Figuren erinnern Kuhns Erzählungen an amerikanische Erzähler wie Steinbeck und den Dramatiker O′Neil.
Die Texte leben nicht nur von ihrem so flüssig-narrativen amerikanischen Stil, sondern auch von ihren anschaulich gestalteten eigenwilligen Protagonisten, die in ihrer Gesamtheit alle Höhen und Tiefen, Schönheit und Hässlichkeit, Glück und Trauer, Extreme und Exzesse dieses Lebens veranschaulichen und so eine packende »Geschichte des Lebens« darstellen.
Berührend und bedeutsam ist nicht zuletzt der existenzielle Grund aller Geschichten, die in New York, Paris und anderen Weltstädten spielen. Kuhn gelingt es auf angenehm unpathetische und unaufgeregte, einfühlsame und kluge Art und Weise die Sinnfrage nach Sein und Zeit, Leben und Tod zu stellen.

Helmut Kuhn
Belletristik
Satyr Verlag 2006
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen …